Network-Marketing

Viele Menschen hegen Vorurteile gegenüber Network-Marketing. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass diese Vertriebsform nicht ganz verstanden, vor allem aber häufig mit sogenannten Schneeballsystemen verwechselt wird. Um hier etwas Licht ins Dunkel zu bringen, wollen wir Ihnen erklären was Network-Marketing eigentlich ist und welche Unterschiede es zu Schneeballsystemen gibt.

Was ist Network-Marketing überhaupt?
Network-Marketing ist eine Vertriebsform und eine erweiterte, komplexere Version des Direktvertriebs. Neben dem eigentlichen Verkauf von Produkten, hat ein Networker die Möglichkeit, neue Vertreter anzuwerben und somit eine eigene Unternehmensstruktur bestehend aus weiteren selbstständigen Networkern und Vertreter/innen aufzubauen. Somit wird ein Networker nicht nur am Umsatz des Verkaufs von Produkten an eigene Kunden beteiligt, sondern erhält ebenfalls Provisionen auf die Umsätze seiner angeworbenen Vertreter.

Bis zu welcher Vertreterebene eine Networker am Umsatz beteiligt wird, ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Bei dem Unternehmen, für das wir als Networker tätig sind, ist je nach Umsatz eine Beteiligung an bis zu 9 Ebenen möglich. Was ein seriöses Network-Marketing-Unternehmen jedoch auszeichnet ist, dass es eine definierte Anzahl an möglichen Verdienstebenen gibt. Doch dazu später mehr!

Was ist ein Schneeballsystem?
Ein Schneeballsystem kann man als illegale Version des Network-Marketings bezeichnen. Leider sind den meisten Menschen die Unterschiede zwischen beiden Systemen nicht bekannt, sodass seriöses Network-Marketing häufig in Verruf gerät. Schneeballsysteme leben von der Notwendigkeit, ständig neue Vertreter sowie Networker anzuwerben, um die Finanzierung des gesamten Konstrukts zu gewährleisten. Neue Vertreter/innen müssen vor dem Beginn ihrer Tätigkeit häufig gewisse Summen an das bereits bestehende System zahlen, bevor Sie mit ihrer Arbeit beginnen können. Teile dieser Gelder werden dann als Dividenden an den darüberliegenden Stammbaum ausgezahlt. Das Hauptaugenmerk liegt hier also nicht auf dem Verkauf von Produkten, sondern auf dem Anwerben neuer Mitglieder. Bleiben diese aus, bricht ein Schneeballsystem bereits nach kurzer Zeit zusammen. Zudem kommt erschwerend hinzu, dass Schneeballfirmen häufig unseriöse, qualitativ minderwertige und stark überteuerte Produkte anbieten.

Die Unterschiede zwischen Network-Marketing und Schneeballsystemen zusammengefasst!

  • Network-Marketing Unternehmen finanzieren sich vom Verkauf von Produkten. Schneeballsysteme hingegen hauptsächlich vom Anwerben neuer Mitglieder.
  • Die Vertriebs- sowie Finanzierungsstruktur von Schneeballsystemen ist intransparent oder gar nicht vorhanden. Dies ist bei Network-Marketing-Firmen nicht der Fall.
  • Chancen sowie Möglichkeiten im eigenen Business erfolgreich zu werden, sind aufgrund der festgelegten Anzahl an Provisionsebenen bei Vertretern im Network-Marketing gleich. Bei Schneeballsystemen hingegen kommt es darauf an, wie hoch ein Vertreter im Gesamtsystem gelistet bzw. eingestiegen ist. Je tiefer ein Mitglied im System gelistet ist, desto kleiner sind seine Chancen und Provisionsmöglichkeiten.

Bevor Sie also loslegen ins Network-Marketing zu starten, ist es enorm wichtig zu überprüfen, um welches System es sich bei Ihrem Wunschunternehmen handelt. Um sicher zu gehen, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelt, ist es sinnvoll sich folgende Fragen zu stellen:

  • Gibt es ein reales Produkt?
  • Sind die Produkte auch ihr Geld wert?
  • Kann man als Vertreter loslegen, ohne eine Startgebühr zu zahlen?
  • Wird man am Umsatz des Verkaufs von Produkten und nicht nur aufgrund des Anwerbens von neuen Vertretern vergütet?

Wenn Sie all diese Fragen mit Ja beantworten können, können Sie sich sicher sein, dass es sich um ein seriöses Network-Marketing-Unternehmen handelt. Und sollten dennoch Unsicherheiten da sein, können Sie uns gerne anschreiben. Und wer weiß? Vielleicht passt am Ende sogar das Unternehmen am besten zu Ihnen, für das wir auch tätig sind! 😊